Archiv für Januar 2008

Jahresbrief 08

dsc_0224-495.JPG

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Wolfsbrunnen-Anlage,

:: Zu Neujahr ::

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das warum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch (1832-1908))

Das frische junge Jahr 2008 hat begonnen und lässt Visionen und Plänen noch ausreichend Platz. Möge sich viel davon erfüllen und wir alle dabei gesund und munter bleiben.
Lassen Sie uns besonders die letzten beiden Zeilen aus Wilhelm Busch’s Neujahrsgrüßen als Motto für die Arbeit des Freundeskreises Wolfsbrunnen wählen. Übrigens: 2008 wird ein Wilhelm-Busch-Jahr werden, mit dessen Werken wir uns dann und wann bei der Arbeit zwischen Knöterich, Brombeeren und anderem Kraut aufmuntern lassen sollten.

Das neue Jahr ist ein Jahr der Veränderungen. Herr Rich hat nach 31 Jahren des Wirkens in der Wolfsbrunnen-Gaststätte den Schlüssel an die Stadt Heidelberg abgegeben und wird, so wünschen wir es ihm, seinen neuen Lebensabschnitt genießen… und hoffentlich dem Freundeskreis treu bleiben – Gärtnerschürze, Schere, Hut und Handschuhe hat er von uns zum Abschied erhalten.
Sein kontinuierliches Wirken am Wolfsbrunnen hat ganz sicherlich zum Erhalt dieses besonderen Ortes, dieses Kulturdenkmals beigetragen. Hierfür bedanken wir uns von Herzen.

Wann es, wie es und mit wem es im Gasthaus weitergehen wird, wissen wir im Moment noch nicht. Wir stehen mit den zuständigen Stellen der Stadt in Verbindung und hoffen, zeitnah über die neuesten Entwicklungen und Pläne informiert zu werden.

Die Wartezeit soll nun aber keine Zeit des Nichtstuns werden. Unser Bestreben ist, das Jahr 08 in altbewährter Manier und, wie in 07 schon vorgeplant, zu gestalten… und dabei die Gunst der Stunde resp. der Planungsunsicherheit nutzen, um ideenreich zu improvisieren.

Dem beigefügten Halbjahresprogramm können Sie die Termine entnehmen: auch in 08 wird es am Anfang eines jeden Monats donnerstags die JettaRunde geben, der darauffolgende Freitag und Samstag ist, wie gehabt, dem WolfsbrunnenTreff vorbehalten, will heißen säubern, entknöterichen, kurzum verhübschen der Wolfsbrunnen-Anlage. Zur Erfrischung des Geistes und des Magens werden einmal im Monat Vorträge und Veranstaltungen stattfinden, für die wir das Bürgerhaus (Schlierbacherstraße 130) und das Museum am Ginkgo (Schloß-Wolfsbrunnenweg 46) nutzen können.

Und was natürlich nicht fehlen darf: die WolfsbrunnenWerkstatt Nr.05, die am 22. und 23. Februar 08 wieder in herzlicher und effektiver Kooperation mit dem Landschaftsamt Heidelberg stattfindet. Merken Sie sich diesen Termin jetzt schon vor, nur so können Sie teilhaben an der ersten und einzigen Enthüllung der „Wolfsbrunnen-Schlangenbänke“, deren Geschichte Sie ja teilweise mitverfolgen konnten.

Ich hoffe, der Funke der ungebrochenen Begeisterung für die Wolfsbrunnen-Anlage ist übergesprungen bzw. neu belebt, und wir sehen uns bald.

Nun gilt es noch, Ihnen einen winterlichen Januar zu wünschen – nicht zu arg, aber doch erlebbar und natürlich wie immer

frohes Schaffen
Kathrin Rating

Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.
Der Verein mit dem besonderen Engagement

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::