Archiv für Juli 2008

Bühne frei

Am 19. Juli um 18 Uhr hob sich der grüne Vorhang – es war so weit: auf der Landschaftsbühne des Wolfsbrunnens wurde ein Sommer-Abend-Traum Wirklichkeit.

(Bild groß)
dsc_0083-495.jpg

Die Gäste kamen zahlreich, festlich gekleidet, heiter gestimmt. Weitere Tische und Bänke mußten aufgebaut werden, damit alle Traum-Reisenden Platz fanden.

dsc_0033-495.jpg

:: OUVERTÜRE ::

Nach der feierlichen Begrüßung durch die Intendantin Kathrin Rating rezitierte Thomas Bölling das „Sonnet vom Wolfsbrunnen bey Heidelberg“ von Martin Opitz.

dsc_0025-495.jpg

Dann kam der “Wolf”… Wolf Schönmehl mit seiner Partnerin Andrea Spitznagel ist hoffentlich der nächste Patron der Gaststätte „Zum Wolfsbrunnen“ – Federkiel und Tintenfass als Gabe vom Freundeskreis sollen den Pachtvertrag symbolisch besiegeln.

dsc_0036-495.jpg

:: ERSTER AKT ::

Das Büffet ist eröffnet – das Publikum agiert! Die lange Tafel voller Köstlichkeiten, von Salaten über Käse bis zum Nachtisch, hatten die Freunde des Wolfsbrunnens gestiftet, auch der “Wolf” hatte mitgemischt. Höhepunkt der kulinarischen Genüsse war natürlich das Wildschwein am Grill – nach dem ersten Akt war es bis auf die Knochen abgenagt!

dsc_0056-495.jpg

dsc_0048-495.jpg

dsc_0077-495.jpg

Genügend Getränke, vom einfachen Wasser bis zum Qualitätswein, hatten die Stimmen geölt und bestens auf das Liedersingen mit dem Schlierbacher Sängerbund 1874 vorbereitet. Zur Gedächtnisstütze waren die Liedertexte zur Hand. Achtung: taktvoller Einsatz des Dirigenten und das Tal war Klang… Eine ganz neue Wolfsbrunnen-Wahrnehmung!
 
(Bild groß)
dsc_0090-495.jpg 

dsc_0088-247.jpg

:: ZWEITER  AKT ::

Der Auftritt des traditionellen Wolfsbrunnen-Theaters „Il Gruppo Fontana di Lupo“ begeisterte das Publikum mit einer ungewöhnlichen Version der romantischen Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber (Darsteller: Hans-Martin Gäng, Annette Kämmerer, Dietz Rating, Heidrun Schweinfurth-Marby und Zoé Penzel, das Sternchen aus Berlin als “Vorhang”).

(Bild groß)
dsc_0100-495.jpg

freischutz-495.jpg

dsc_0101-495.jpg

dsc_0114-495.jpg

An der dramatischen Stelle in der Wolfsschlucht kam auf’s Stichwort der sommerliche Regenschauer. Darsteller und Zuschauer flüchteten unter das Zeltdach. „…alles im Griff, auch das Wetter“, haben wir angekündigt. Und deshalb ging das Programm sorglos weiter…

dsc_0130-495.jpg

:: PAUSE ::

Heidi Friedl machte die Zwangspause zum Erlebnis. Aus dem Stegreif trug sie Gedichte vor – zum Schmunzeln und zum Nachdenken – und überbrückte die Zeit, bis die „Oper“ weitergespielt und zum glücklichen Ende gebracht werde konnte. Blumen für alle! Hoch verdient!

dsc_0144-495.jpg

:: DRITTER AKT ::

In der feuchten abendlichen Atmosphäre erwärmte das Akkordeon-Duo Christina Brümmer & Rüdiger Wolf die Herzen der Gäste. Unter dem Motto „Es lebe Lust + Leichtigkeit“ wurde gespielt und getanzt und das Wetter vergessen…

dsc_0147-300.jpg

Szenenwechsel: Seherin Jetta und der Wolf kommen aus dem finsteren Wald. Ihr höchst realistisches Erscheinen verbreitete erst Schrecken, weckte dann die Neugier. Geheimnisvolle Botschaften in Form zauberhafter Papierrollen wurden dem einen und der anderen überreicht – ein Blick in die Zukunft? In die Zukunft des Wolfsbrunnens? „Die Gedanken sind frei…“

dsc_0156-495.JPG

dsc_0160-495.jpg

dsc_0170-233.jpg

:: FINALE ::

Stimmungsvoll, dem Ort gewidmet, leicht und geistreich war das Programm. Und wie verabschiedet man seine lieben Gäste? Mit einer Flotte von Lichterschiffchen, die auf dem Wolfsbrunnenteich so lange schwimmen, bis jeder Gast seinen persönlichen Traum geträumt hat…

schiffchen3-495.jpg

Vorhang – Applaus – und jetzt käme eigentlich der Abspann. Aber die Liste der Mitwirkenden auf und hinter der Bühne sprengt das digitale Format – deshalb kurz und innig: einen Dank an alle!!! Bis zum nächsten Sommer-Abend-Traum…

dsc_0118-495.jpg

:: ZUGABE ::

Im Auktionshaus A&D sind die Bestände aus “Gartenlust + Gartenfrust” so angewachsen, dass die geplante Versteigerung aus Zeitgründen leider ausfallen mußte. Aber keine Sorge - sie wird nachgeholt und rechtzeitig bekannt gegeben!

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

“Bares für Rares”

Liebe Wolfsbrunnenfreundinnen und -freunde,

der SOMMER-ABEND-TRAUM kommt näher! Die Vorbereitungen auf unser großes Wolfsbrunnenfest am 19. Juli laufen auf Hochtouren!! Das Festkomitee ist bester Laune und hat alles im Griff, auch das Wetter!!! Unser Programm - traumhaft und buntgemischt - birgt Geheimnisse, bringt Überraschungen…

buch7-495.jpg

Stichwort VERSTEIGERUNG. Das Auktionshaus A&D versteigert Kostbarkeiten aus den Beständen “Gartenlust und Gartenfrust” : Sicher lagern in Ihrem Schrank oder im Keller oder wo der Mensch sonstwo gerne etwas aufbewahrt noch schöne Stücke, die wegzuwerfen, Sie sich nie entschließen konnten. Jetzt ist die Gelegenheit, Platz zu schaffen! Lassen Sie während des Sommerfestes Ihre Besitztümer versteigern! “Bares für Rares” - der Erlös kommt dem Wolfsbrunnenverein zugute!

Wir haben nur zwei Bedingungen: Die erste ist, es sollte etwas mit dem Wolfsbrunnen zu tun haben. Aber, keine Sorge - das kriegen wir schon hin! Zum Beispiel ein geerbtes Buch, ein alter Krug, eine schöne Flasche, ein besticktes Kissen, eine bemalte Dose - sie alle haben etwas mit dem Wolfsbrunnen zu tun! Das ist nur eine Frage der Sichtweise.

dose2-495.jpg

Die zweite Bedingung ist: Sollten Ihre Schätze keinen Käufer finden, müssen die Sachen von Ihnen wieder mitgenommen werden und wandern an den Ort zurück, an dem sie schon eine Weile gelagert waren…..

Wenn Sie zu Versteigerndes haben: Bringen Sie es zum Sommerfest mit oder liefern Sie es vorher bei Hans-Martin Gäng, Schloss-Wolfsbrunnenweg 45b (Tel. 06221-805518) ab. Wir freuen uns darauf!

Herzlich grüßen

Dietz Rating und Annette Kämmerer
Hobby-Auktionatoren

SOMMER-ABEND-TRAUM

der-freischutz-495.jpg

::
19. Juli 2008
von 18.00 Uhr
bis zum Traumende

::
Wolfsbrunnen-Anlage
Heidelberg
Wolfsbrunnensteige 15

::

Liebe Freunde
der Wolfsbrunnen-Anlage!

Ein SOMMER-ABEND-TRAUM wird wieder Wirklichkeit!
Wie im letzten Jahr laden wir Sie herzlich ein, für ein paar Stunden diesen wunderbar geheimnisvollen Ort und die vielen kleinen Köstlichkeiten und Überraschungen für Aug + Ohr, für Kopf + Magen + Seele zu genießen.

neu-und-alt-kopie.jpg

Besondere Aufmerksamkeit verdienen einige Darbietungen, die sich  der Tradition des Ortes verpflichtet fühlen, nach dem Motto „Tradition hat Zukunft“:

:: :: ::
::
Gedicht-Rezitationen von Opitz bis Domin.
::
Der Sängerbund nimmt alle mit auf eine abendliche Liederreise.
::
Einen Augenschmaus mit Bewegung, Musik + Farbe bietet die Truppe von M. Reineck/TV Schlierbach.
::
Fee Jetta wird Ihnen Ihre hoffnungsvolle Zukunft zuflüstern.
::
2x Akkordeon mit Ch. Brümmer + R. Wolf: „Es lebe Lust + Leichtigkeit“.
::
Das Auktionshaus A & D bietet eine Versteigerung von Kostbarkeiten aus den Beständen „Gartenlust + Gartenfrust“ an.
Material kann noch angeliefert werden.
::
Il gruppo „Fontana di lupo“ hat ihren Auftritt zugesagt - wir sind gespannt.
::
 …und wo bleibt der Wolf?
::
Kulinarische Köstlichkeiten würdigen ebenfalls  die Tradition des Ortes + seine Zukunft: Wildschwein am Spieß und Forelle!

wildschwein-267.jpg

::
Wer Lust hat, eine Reise in das Abendnebel-Land der Fee Jetta, der Elfen, Kobolde + Naturgeister anzutreten, die Reisekleidung liegt in einer Kiste. Für Sterne- und Feuergucker + Rauschen-Lauscher ist vorgesorgt.
::
:: :: ::

Es wird schön. Kommen Sie? Wir auch!
Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

Das Gartentagebuch

gtb-halbtotale-495.jpg

Mit der Idee, den Wolfsbrunnen zu hegen und zu pflegen, ihn zu nutzen, um ihn zu erhalten – mit dieser Idee und ihrer Umsetzung wächst auch die Wolfsbrunnen-Bibliothek: eine Sammlung von Literatur, Fachzeitschriften, Informationen aus Presse und Internet – en gros und en détail. Durch Text- und Bilddokumentationen über die Entstehung und Entwicklung des Projektes wird sie vom Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. ständig erweitert und darüber hinaus geschmückt mit einem Gartentagebuch, liebevoll angelegt und gepflegt von Heidi Friedl.

gtb-totale-495.jpg

Man nimmt das Buch im dunkelgrünen Leineneinband zur Hand, schlägt es auf und ist in einer anderen Welt: „Der Garten am Wolfsbrunnen – Tagebuch über das gemeinsame Gärtnern“. Heidi Friedl’s handschriftlich verfasste Texte protokollieren die Arbeit des Vereins – die Visionen und den gärtnerischen Alltag. Poesie und Prosa, Gedichte und Rechnungen, Fundstücke zum Schmunzeln und Nachdenken, Aquarelle und Zeichnungen von Fauna und Flora stehen gleichberechtigt nebeneinander, ergänzen sich fabelhaft.

farben-495.jpg
aquarell-495l.jpg

Es ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Libelle, Frosch und Fledermaus bevölkern das Buch. Gräser, Kräuter, Blumen und Bäume vermehren sich auf den Seiten… Ihr Tagebuch gleicht einem Garten voll blühender Fantasie.

„In England sagt man: Gardening is a philosophy of hope – Gärtnern ist eine Philosophie der Hoffnung“* Und so halten wir es auch. Das Gartentagebuch wird uns hoffnungsvoll durch die milden und rauhen Jahreszeiten begleiten, als Chronik der kleinen Geschichten, die die große Geschichte des Wolfsbrunnens neu erzählt.

*****   *   *****

*Renate Hücking: Süchtig nach Grün, Gärtnerinnen aus Leidenschaft. München 2007. (Wenn Sie sich für unsere Wolfsbrunnen-Bibloithek interessieren, sprechen Sie uns bitte an!)