Archiv für April 2009

Ankündigung

Ankündigung einer Veranstaltung des
HEIDLBERGER GESCHICHTSVEREIN

_______________________________

munster.jpg

Donnerstag, 23. April 2009, 17 Uhr: Führung durch die Wolfsbrunnen-Anlage mit Dipl. Ing. Kathrin Rating, Vorsitzende des Freundeskreises Wolfsbrunnen
Treffpunkt: An der Gaststätte zum Wolfsbrunnen, Wolfsbrunnensteige 15, 69118 Heidelberg
Bus: 33, 35, Haltestelle Jägerhaus
Ruftaxi: Gaststätte “Zum Wolfsbrunnen”

Frau Rating wird uns die reiche Vergangenheit des Ortes vor Augen führen, und uns daneben viel wissenswertes über Flora und Fauna, Architekturen, technische Einrichtungen, wie z.B. über die diversen Quellfassungen berichten. Bei schönem Wetter ist am Ende der Führung ein Picknick mit selbst Mitgebrachtem möglich.

Heidelberger Geschichtsverein e.V. in Zusammenarbeit mit den Heidelberger Gästeführern. Die Veranstaltung ist für jedermann und gebührenfrei.

(Nähere Informationen zum Heidelberger Geschichtsverein finden Sie bei unseren Links.)

_______________________________

Mitgliederversammlung 2009

EINLADUNG
MITGLIEDERVERSAMMLUNG
7. Mai 2009, 19.00 h
Bürgerhaus, Schlierbacher Landstraße 130

veilchen-165.jpg

Liebe Mitglieder des Freundeskreises, liebe Freunde der Wolfsbrunnen-Anlage,

wie immer in den letzten Jahren, nun zum dritten Mal und fast immer zur gleichen Zeit, wollen wir uns zusammensetzen, um das Vereinsleben revue passieren zu lassen – mit allen Fakten, Freuden und Leiden, so wie es unsere Satzung vorsieht.
Aber das Gestern hat auch ein Heute und ganz sicher auch ein Morgen, das es zu gestalten gilt….und das sollte ebenso Thema des Abends sein, zu dem ich Sie herzlich einlade.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Bericht der Vorsitzenden
4. Anträge *)
5. Kassenbericht
6. Kassenprüfung
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahlen: Vorstand und Beirat
9. Neuwahl der Kassenprüfer für 2010
10. Vorschau 2009: Veranstaltungen, Haushalt
11. Verschiedenes
*)Anträge sind bis zum 1.Mai 09 an die 1.Vorsitzende schriftlich einzureichen.

Bis dahin wünsche ich
frohes Schaffen

Kathrin Rating
Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.
:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

Amsel, Drossel, Fink und Star…

„Welche Vogelart haben Sie am Wolfsbrunnen schon einmal gehört oder gesehen? “ Mit einer kleinen Umfrage beim interessierten Publikum begann Prof. Volker Voigtländer einen Spaziergang durch die Vogelwelt am Wolfsbrunnen.

vogelwanderung-495.jpg

Strömender Regen und nur 10° C Temperatur hatten die mehr als zwei Dutzend Besucher und Besucherinnen - im Alter von 5 bis 90 plus - nicht abgehalten zu kommen. Wegen der Wetterverhältnisse wurde es dann „nur“ ein virtueller Spaziergang rund um den Wolfsbrunnen, denn man blieb im Eiskeller, der an diesem Samstag vormittag seinen Namen im übertragenen Sinne zu recht trug. Man rückte zusammen, Teelichter vermittelten die Illusion von Wärme und Gemütlichkeit und bald schon empfand man den Hauch eines sonnigen Frühlingsmorgens – dank der Vogelstimmen aus dem Kassettenrecorder. Allerdings nur, wenn man mit geschlossenen Augen lauschte und sich an den Nachbarn kuschelte…

dsc_0028-247.jpg

Schnell wurde deutlich, dass der Freundeskreis Wolfsbrunnen mit Volker Voigtländer einen erfahrenen Vogelexperten mit großem Wissen und noch größerer Liebe zur Vogelwelt in seinen Reihen hat. Sein vogelkundlicher „Rundgang“ um den Wolfsbrunnen war anschaulich, erzählerisch und vermittelte auf diese Art eine Fülle an Informationen zu Artenkenntnis, Vogelgesang, Nestbau und Zugverhalten, zu Rückgang der Artenvielfalt und Vogelschutz, zu Verhaltensänderungen bei einheimischen Vögeln durch Klimaveränderung und zu „Neuzugängen“ wie z.B. den Halsbandsittichen.

buchfinknachtigall.jpg

links: Buchfinken, rechts: Nachtigall
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Wussten Sie zum Beispiel,

:: dass der Buchfink seinen Ruf ändert, wenn er brütet?

:: dass der Kuckuck seit einiger Zeit „zu spät“ aus Afrika zurück kehrt und seine Wirtsvögel wegen der Klimaerwärmung etwa 10 Tage früher mit der Eiablage begonnen haben? Und deshalb das Kuckucksei nicht mehr so recht zu den bereits geschlüpften „Geschwistern“ passt?

:: dass es pedantische und schlampige Nestbauer gibt (aus datentechnischen Gründen werden keine Namen genannt!!!)?

:: dass Vögel im Dialekt singen (am Bodensee klingt ihr Gesang anders als in Berlin)?

:: dass Vögel und Komponisten vieles gemeinsam haben (Original und Plagiat)?

blaumeisesingdrossel.jpg
links: Blaumeise, rechts: Singdrossel
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Dass auch diese Veranstaltung - wie immer! - mit thematisch passenden Gedichtvorträgen (von Shakespeare bis Wolf Biermann) kulturell begleitet wurde, ist inzwischen selbstverständlich! So wurden z.B. Romeo und Julia wieder lebendig: War’s die Nachtigall oder die Lerche, die den Tag ankündigt?

Vogelquiz, Literaturverweise, Bauernregeln - die Vogelwelt ist ein spannender und unterhaltsamer Kosmos. Wir möchten mehr darüber wissen!

„Und wie vielen Vogelarten kann man denn nun am Wolfsbrunnen begegnen?“ werden Sie sich fragen. Ich habe bei der Umfrage die Zurufe aus dem Publikum gezählt: Mindestens 23 Arten können am Wolfsbrunnen beobachtet werden!

dsc_0027-247.jpg

Das “Glashaus am Neckar”

kamera.JPG

EINLADUNG IN DIE VERGANGENHEIT

Das “Glashaus am Neckar”
Ein Filmstudio in Schlierbach
(1912-1920)

Zu einer besonderen Veranstaltung laden der Freundeskreis Wolfsbrunnen und der Stadtteilverein Schlierbach gemeinsam ein:

Am 27. April 2009 um 19.30 Uhr findet im evangelischen Gemeindehaus in Schlierbach, Am Gutleuthofhang 11, ein Informations- und Vorführabend zum historischen „Glashaus“-Filmstudio in Schlierbach statt. Das Filmstudio existierte von 1912 bis 1920, wobei die Filmproduktion in den Kriegsjahren aussetzte und nach 1920 keine eigenen Produktionen mehr überliefert sind.
Der Filmhistoriker Jo-Hannes Bauer wird eine kurze Einführung in die Geschichte und Bedeutung des „Glashauses“ geben, danach kommt der Film „Feuerteufel“ aus der CB-Produktion des Jahres 1919 zur Aufführung.
______________________________________________________________

kameras2-495.jpg

______________________________________________________________

Vogelwanderung

:: Bild groß zum Mitsingen ::
alle-vogel-1-495.jpg

EINLADUNG

ZUR
VOGELWANDERUNG
RUND UM DEN WOLFSBRUNNEN

Prof. Dr. Volker Voigtländer

18. April 2009, 9.00 Uhr

graukehlchen-400.JPG

Freundeskreis Wolfsbrunnen
Der Verein mit dem besonderen Engagement
freut sich auf Sie.

rose-25.jpg

Man nehme…

…frische Kräuter aus dem Naturgarten Wolfsbrunnen,
wasche sie gründlich und wiege sie fein,
schäle hart gekochte Eier, schneide sie klein,
mische Joghurt mit Saurer Sahne,

4xzubereiten-495.jpg

gebe die fein gehackten Kräuter und Eier dazu,
nicht zu vergessen: eine Prise Salz,
verrühre das Ganze zur Grünen Sauce à la Wolfsbrunnen,
reiche gekochte Kartoffeln dazu – voilà, ein Hochgenuss!

guten-appetit-495.jpg

Bekanntlich haben die Götter vor den Genuss den Schweiß gesetzt. Doch die Vorarbeit zu diesem göttlichen Mahl sah eher vergnüglich aus:

Angeleitet von Rüdiger Becker und seinem Sohn Leander begaben sich die Kräuterhexen – Mann und Frau – mit Körbchen und Tüten auf die Suche nach den besonderen Sprossen, die der Grünen Sauce à la Wolfsbrunnen den Pfiff geben!

krauter-1-495.jpg
krauter-2-495.jpg
krauter-3-495.jpg
krauter-4-495.jpg

Suchen, finden, diskutieren,
bücken, pflücken, und goutieren,
plaudern, lachen und so weiter
alle sind sie richtig heiter…

krauter-5-495.jpg
krauter-6-495.jpg

…denn auch in diesem Jahr war der Kräuternachmittag am Freitag, 27. März 2009, mit Rüdiger & Leander Becker, dem Freundeskreis Wolfsbrunnen und seinen Gästen ein voller Erfolg. Nachschlag gibt es im Frühjahr 2010!