Archiv für Januar 2010

Jahresbrief 10

fuji-nb-495.jpg
Issa (das ist Kobayashi Nobuyuki), 1763-1827
Kalenderblatt aus “Fliegende Wörter 2010″, Daedalus Verlag 2009

fujiblau-4954.jpg

Liebe Freunde des Wolfsbrunnens,

Jahreswechsel sind Hoch-Zeiten der Sinnsprüche, versehen mit dem Wunsch an alle Erdenbürger, daß die Zukunft gut werde.
Wir wollen nicht abseits stehen und Ihnen einen weitergeben:

„Ja, Schnecke, besteige den Fuji, aber langsam, langsam!“

Diesen Sinnspruch aus einem fernöstlichen Kulturraum auf den Wolfsbrunnen zu übertragen, mag nur anfänglich erstaunen. Bald werden Sie merken, wie gut er zu diesem Ort und dem Wirken dort zutrifft.

Der Stand der Dinge, sprich: wie geht es weiter mit der verwaisten Gaststätte, hat sich gegenüber dem Sachstand Ende 09 nicht geändert.
Die Ausschreibung der Erbpacht läuft noch bis zum 31. Januar. Nach Auskunft des Liegenschaftsamtes gibt es bislang … ernst zu nehmende Bewerber.
Herr …, Initiator einer gemeinnützigen Stiftung, in die die Stadt das Haus als Erbpacht einbringen soll, wird dieses Konzept als offizielle Bewerbung fristgerecht bei der Stadt einreichen. Wir haben ihm unsere Unterstützung zugesagt.

Trotz widriger Umstände werden wir unsere Aktivitäten für das Jahr 2010 wie gehabt planen und Ihnen demnächst zuschicken.
Vorab:
Die erste Jetta-Runde findet am 4. Februar, 19 Uhr im Bürgerhaus statt.
Am 6. Februar werden wir uns ab 10 Uhr im Gelände nützlich machen, um uns um 12 Uhr am warmen Topf mit der „Samstags-Suppe à la Wolfsbrunnen“ zu treffen. Als Dessert werden Gedichte serviert. Auch wer nicht mit anpacken kann, ist herzlich willkommen. Es tut einfach gut, an diesem Ort zusammen zu sein und es sich gut gehen zu lassen - auch wenn es nur ein warme Suppe ist.

Bis dahin wünschen wir Ihnen winterliche Tage und hoffnungsvolle Gedanken für den Wolfsbrunnen und

Frohes Schaffen

Kathrin Rating
Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.

fujiblau-4954.jpg