Archiv für April 2013

Der Zaunkönig - Wappenvogel des Wolfsbrunnens

Eine schöne Tradition des Freundeskreises ist es inzwischen, sich im Frühjahr zu einem gemeinsamen Spaziergang um den Wolfsbrunnen zu versammeln. Zum vierten Mal trafen sich am 20. April zwei Dutzend Vogelfreunde, um von unserem Mitglied Prof. Dr. Volker Voigtländer, Vogelkenner und Naturschutzwart der Stadt Heidelberg, etwas über die Vogelwelt rings um den Wolfsbrunnen zu erfahren.

dscn1667-495.jpeg
Volker Voigtländer (dritter von links)
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Wegen eines Kälteeinbruchs war das Morgenkonzert der Vögel doch etwas gedämpfter als erwartet, aber neben Rabenkrähen, einigen Meisenarten, Grün- und Schwarzspecht, Buchfink, Mönchsgrasmücke, Amsel, Singdrossel, Goldhähnchen, Zilpzalp, Ringeltaube, Eichelhäher, Mäusebussard, Waldlaubsänger, Rotkehlchen fielen uns wieder die Zaunkönige im Tal auf!

Es leben am Waldrand um den Wolfsbrunnen mehrere Zaunkönige, die trotz ihrer Winzigkeit und ihrem federleichten Körpergewicht (6 g!) mit schmetterndem Gesang das Tal beherrschen. Sie bauen kunstvolle Nester (Prof. Voigtländer hatte aus dem abgerissenen Saalanbau ein Nest geborgen) und haben den schneereichen Winter gut überstanden. Sie ernähren sich vor allem von winzigen Spinnen, die sich auf der Bodenschicht befinden und überwintern im Dickicht schützender Nadelbäume.

dscn1671-495.jpeg
Volker Voigtländer (vierter von links)
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Überhaupt war das Wetter ein Thema in den Fragen der Teilnehmer: Der lang anhaltende Winter hat dazu geführt, dass einige Zugvogelarten (Kiebitz, Kranich, Schwalben) wieder nach Süden umkehrten und in ihrem Zug nach Norden nun im Mittelmeerraum geradezu einen „Stau“ auf dem Vogelzugstraßen bilden.

Wir hörten von Prof. Voigtländer interessante Details zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Vogelwelt, zur Bedeutung und Funktion der Vogelstimmen, vom Verschwinden mancher Arten (einige Teilnehmer berichteten von mehreren Nachtigallen noch in den 1960er Jahren), aber auch von gelungenen Wiederansiedelungen mittels Nistkästen. „Heute vormittag sind die beiden ersten Küken der Wanderfalken auf der Heiliggeistkirche geschlüpft”, berichtete der engagierte Vogelkenner, “und erstmals haben in diesem Frühjahr Turmfalken unseren Nistkasten im Turm der Bergkirche am Ende des Wolfsbrunnentals entdeckt!“.

:: ::
:: ::

Mitgliederversammlung 2013

dsc_0315-streifen-495.jpg

Einladung
Mitgliederversammlung

02. Mai 2013, 19.00h Bürgerhaus
Schlierbacher Landstraße 130
69118 Heidelberg

Liebe Mitglieder des Freundeskreises,
wie in den letzten Jahren, nun zum 7. Mal und fast immer zur gleichen Zeit, wollen wir uns zusammensetzen, um das Vereinsleben Revue passieren zu lassen - mit allen Fakten, Freuden und Leiden, so wie es unsere Satzung vorsieht.
Aber das Gestern hat auch ein Heute und ganz sicher auch ein Morgen, das es zu gestalten gilt. Das ‚Wie-Weiter’ soll, neben den Vereinsformalitäten, Thema des Abends sein, zu dem ich Sie herzlich einlade.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Bericht der Vorsitzenden
4. Anträge *)
5. Kassenbericht
6. Kassenprüfung
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahl der Kassenprüfer für 2013
9. Vorschau 2013-zweites Halbjahr: Veranstaltungen, Haushalt
10. Verschiedenes
*)Anträge sind bis zum 24. April 2013 an die 1. Vorsitzende schriftlich einzureichen.

Bis dahin wünsche ich
Frohes Schaffen

Kathrin Rating
Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::