Archiv für Januar 2014

Denkmaltopographie Schlierbach

schlierbach-luftbild1-495.jpg
Schlierbach, Gesamtansicht von Nordwesten. Luftbild 2010 aus dem u. ang. Buch

EINLADUNG

Denkmaltopographie Schlierbach
Vortrag von Dr. Christian Ottersbach

Donnerstag, 13. Februar 2014, 19.00 Uhr

Bürgerhaus Heidelberg-Schlierbach
Schlierbacher Landstraße 130, 69118 Heidelberg

_____

Im Rahmen der Buchreihe „Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland“ erschien Ende des letzten Jahres der Band

Kulturdenkmale in Baden Württemberg
Stadtkreis Heidelberg.

Dr. Christian Ottersbach vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Esslingen, wird uns diesen Band vorstellen, über die Denkmaltopographie Schlierbach sprechen und uns Einblicke in die Geschichte und Siedlungsentwicklung von Schlierbach und seiner Kulturdenkmale geben.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Stadtteilverein Schlierbach statt. Wir freuen uns mit Ihnen auf einen informativen Abend.

_____ _____ _____

Jahresbrief 2014

dscn0336-300-xff.jpg

:: 

„Das alte ist vergangen,
das neue angefangen…
Glück auf zum neuen Jahr!
Frisch auf zu neuen Taten.“

::

Liebe Freunde der Wolfsbrunnen-Anlage,
sehr geehrte Damen und Herren,

Jeder von Ihnen kennt diese alte Volksliedweise, hier reduziert auf die wesentlichen Aussagen, speziell die letzte Zeile:
Frisch auf zu neuen Taten.

Dies wünsche ich Ihnen und uns für 2014. Möge der Wolfsbrunnen in 2014 - mit unserem seit nunmehr fast 10 Jahren bestehenden Engagement - als Kulturdenkmal erhalten bleiben und sich nach den Kriterien der Denkmalpflege weiter entwickeln. Wir hoffen, dass die Gaststätte bis zum Jahr 2015 wieder zum Verweilen einlädt.

Das vergangene Jahr war, wie all die letzten Jahre, geprägt von dem Leitmotiv „Durchhalten“, bis der Wolfsbrunnen wieder das ist, was er immer war:
ein Ort um

  • Natur pur zu erleben,
  • das leibliche Wohl bei Speis’ und Trank in der Gaststätte zu genießen,
  • bei Vorträgen und in Gesprächen die kulturelle Vielfalt der Kurpfalz zu erfahren und zu debattieren,
  • Freundschaft und Geselligkeit zu genießen.
  • Erlauben Sie mir eine kleine botanisch-ironische Anmerkung zum Thema „Durchhalten“:
    Der Japanische Staudenknöterich aus der Familie der Polygonaceae ist derjenige, der derzeit das größte Durchhaltevermögen aufweist. Er fordert einmal im Monat die Aktiven des Freundeskreises Wolfsbrunnen zu immer wiederkehrenden Begegnungen heraus. Versuche, dieses Gewächs kulinarisch zu vermarkten, sind gescheitert - es schmeckt nicht.

    Nichts desto trotz:
    Unsere Bemühungen sollen auch in diesem Jahr nicht nachlassen. Wir werden uns - der Tradition folgend - regelmäßig am 1. Samstag im Monat vor Ort treffen, um Hand anzulegen gegen Brombeer-, Knöterich- und sonstigen Aufwuchs.

    Bei den Pflegearbeiten wird der Quellengarten Priorität haben. Ihn gilt es, nach Jahren des Verwilderns aufgrund unklarer Nutzungsmöglichkeiten seitens der Stadt, wieder als Ort des besonderen Erlebens und kleiner Veranstaltungen herzurichten.

    Ebenso halten wir an der Tradition fest, 1x im Monat einen Beitrag zum kulturellen Bewusstsein anzubieten, sei es ein Vortrag, eine Exkursion oder anderes. Das waren in den vergangenen Jahren interessante und schöne Veranstaltungen, die unser Wissen vermehrt und uns Freude bereitet haben.

    Dem beigefügten Veranstaltungskalender für das 1. Halbjahr 2014 (s. unten) können Sie alle Veranstaltungstermine entnehmen. Einladungen zu den einzelnen Veranstaltungen werden Ihnen wie immer zugeschickt.

    Unser Termin-Memo 2014/1 finden Sie im Programm und als PDF-Datei im Korb.
    terminmemo-2014-1.pdf

    Frohes Schaffen
    Kathrin Rating

    Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.
    - der Verein mit dem besonderen Engagement -

    knotbjpeg-300.jpg

    …und immer weiter…

    ::