Archiv für Januar 2017

Stammtisch am 25.1.2017

Am 25. Januar fand der erste Wolfsbrunnen Stammtisch des Jahres 2017 um den langen Tisch hinter der Theke des Wolfsbrunnen-Restaurants statt.
Wie verabredet, war das Thema der Jahreszeit entsprechend “Altes und Neues über die Heiligen drei Könige”.

hl3konige-495.jpg

Herr Tröger  berichtete von einer Korrespondenz Goethes mit den damals in Heidelberg weilenden Brüdern Boisseré zum Thema und stellte Verbindungen her zum Kölner Dom, der in der Folge weiter und sozusagen fertig gebaut wurde. Frau Dr. Schweinfurth-Marby ergänzte diese Neuigkeiten durch das, was sie auf und nach ihrer Reise nach Kashan im heutigen Iran herausgefunden hatte: die Herkunft der drei Weisen aus dem Morgenland, sowohl geographisch als auch religionshistorisch, untermalt mit Darstellungen aus der Kunstgeschichte, beginnend mit frühen römischen Mosaiken.
Die Teilnehmer des Stammtischs fanden so wieder den Zugang zu einer anschließenden munteren Diskussion, bei der sich auch gleich das Thema für den nächsten Stammtisch ergab: nämlich was Thomaschristen mit Schlierbach zu tun haben.

Termine im Februar 2017

Liebe Mitglieder und Freunde des Wolfsbrunnens,
jetzt ist der Januar schon wieder fast vorbei und wir möchten Euch über die Termine im Februar informieren:

Samstag 11.02.2017, 09.30 Uhr,    Wolfsbrunnen Treff
:                                   „Vorarbeiten für den Frühling im Gelände“
:                                    im Anschluss mit einer Suppe zur Stärkung
:                                    oder gegen die Kälte

Montag   13.02.2017, 20.00 Uhr,   Vorstandsworkshop, Konferenzraum „Wolf“

Mittwoch 15.02.2017, 19.00 Uhr,   Wolfsbrunnen Stammtisch:
:                                    Offene Gesprächsrunde über
:                                    Thomaschristen und Schlierbach

Dienstag 21.02.2017, 19.00 Uhr,  Vortrag (Alte Gaststube):
:                                    Tiere, die es nicht gibt “Von Basilisken, Drachen,
:                                    Einhörnern und anderen Fabeltieren”:

Wie beseitigt man einen Drachen, der einem das Leben schwer macht? Was hilft gegen einen Basilisken? Wie verhalten wir uns, wenn uns eine Nixe am Badeteich anspricht? Wie funktioniert eine Jungfernprobe, die allerdings nur eine echte Jungfrau überlebt?

2017-01-26.jpg

Hans-Martin Gäng stellt uns einige Fabelwesen vor, die noch kein Mensch je gesehen hat, von deren Vorhandensein man aber immer und überall auf der Welt überzeugt war.

Neujahrsempfang

Am 18. Januar 2017 wurde im schönen, geräumigen Anbau des Wolfsbrunnens das neue Jahr begrüßt. Schade, dass nicht mehr Freunde und Schlierbacher sich die Mühe gemacht haben, durch Eis und Schnee (aber auf sorgfältig geräumten Wegen) zu kommen, um mit den Mutigen, die es doch gewagt haben, einen fröhlichen Abend mit beleuchteter Schneelandschaft vor den großen Fenstern des Anbaus  zu verbringen.

Mit einem Glas Sekt wurde auf das neue Jahr angestoßen; der Vorsitzende des Freundeskreises, Herr Andreas Hauschild, begrüßte die Gäste und stellte das bisher geplante Jahresprogramm vor, mit viel Musik und Kultur drinnen und draußen und Veranstaltungen auch um das Tal herum. Man darf neugierig darauf sein!

vortrag-495.jpg
Es folgte eine “Angeheiterte Weltgeschichte: Schöpfung und/oder Urknall”, erstellt und in Reimen mit Bildern  vorgetragen von Frau Dr. Heidi Schweinfurth-Marby.  Ein Rückblick weit in die Vergangenheit  und ein Ausblick in die Zukunft- wie es sich zum Jahresanfang gehört mit guter Hoffnung!

Und dann das köstliche Brot, die großzügigen Käseplatten und der Pfälzer Rote - es wurde ein langer Schlierbacher Abend mit guten nachbarlichen Gesprächen!

Weihnachtsmarkt am Wolfsbrunnen

Am Sonntag dem 11. Dezember 2016, wie immer am 3. Advent, fand der nun schon 7. Weihnachtsmarkt am Wolfsbrunnen statt. Das Wetter spielte insofern mit, als es recht kalt und trocken war. Da schmeckte der Glühwein besonders gut. Leider hat die Bestellung des Schnees bisher nur 1 mal geklappt, zu schön ist die Stimmung, wenn der Wolfsbrunnen in weißes Puder eingetaucht ist. Traditionell eröffnen die Smiley Voices unter der Leitung von Al Nalder und Patricia Lewczuk den Weihnachtsmarkt. Wir freuen uns immer wieder zu sehen, wie viel Spaß die Kinder beim Singen haben. Und spätestens bei Feliz Navidad konnten auch alle kräftig mitsingen.

2017-01-17-kinder-495.jpg

Die kleinen Buden für den  Kunstmarkt  und den Glühweinausschank haben sich bewährt, an 6 Ständen unter den großen Schirmen, einem großen Buchstand im Neubau und einem besonders originellen alten VW-Bus konnte man noch ein paar Weihnachtsgeschenke für die Lieben finden. Am Nachmittag wurden für Kinder und Erwachsene im Neubau Weihnachtsmärchen vorgelesen.

2017-01-17-stande-495.jpg

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kamen dann Jetta und der Wolf zur Laternenwanderung um den Teich, und anschließend standen beide noch für das eine oder andere Selfie zur Verfügung, bevor die Kinder in den großen Krabbelsack greifen durften.

2017-01-17-auffuhrung-495.jpg

Wir freuen uns immer wieder, alte und neue Gesichter am Wolfsbrunnen begrüßen zu dürfen.

Ein frohes neues Jahr wünschen Euch
Marion und Andreas Hauschild

Schnee am Wolfsbrunnen

Liebe Freunde des Wolfsbrunnens,

nun ist der Winter doch noch eingezogen am Wolfsbrunnen, es lohnt sich ein Spaziergang durch das Tal.

schnee-am-wolfsbrunnen-495.jpg

Winternacht

Verschneit liegt rings die ganze Welt,
ich hab’ nichts, was mich freuet,
verlassen steht der Baum im Feld,
hat längst sein Laub verstreuet.

Der Wind nur geht bei stiller Nacht
und rüttelt an dem Baume,
da rührt er seinen Wipfel sacht
und redet wie im Traume.

Er träumt von künft’ger Frühlingszeit,
Von Grün und Quellenrauschen,
Wo er im neuen Blüten-Kleid
Zu Gottes Lob wird rauschen.

Joseph von Eichendorff (1788-1857)
wolf-am-brunnen-495.jpg

Viele Grüße

Andreas

Schreiben an die Mitglieder 2017 01

Liebe Mitglieder,

ich wünsche Euch einen gutes und gesundes neues Jahr 2017. Das Jahr 2016 war für den Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. ein bewegendes Jahr. Zum einen mit unserem 10-jährigen Bestandsjubiläum und zum zweiten mit  den Veränderungen im Vorstand. Wir möchten mit dem Blick nach vorne das eine oder andere ändern, den Aufbruch wagen um uns zu modernisieren. Also die Gratwanderung zwischen Altem zu bewahren und Änderungen zuzulassen.
Ich freue mich persönlich auf das Jahr 2017, wir haben einen tollen Kulturkalender für die Mitglieder und Freunde des Wolfsbrunnen zusammenstellen können. Neben den monatlichen Veranstaltungen erwartet uns im Sommer mit den Musik- und Kulturtagen ein besonderes Highlight in diesem Jahr - seht bitte das Programm im “Korb”.
Aber auch die lange Tafel im Juni wird bestimmt eine tolle Veranstaltung jedoch auch eine besondere Herausforderung für die Organisation.

Wir möchten jedoch das Jahr mit Euch traditionell starten und zu einem

Neujahrsempfang am Mittwoch dem 18.01.2017 um 19.00 Uhr (im Neubau)

einladen. Die Ansprache und der kleine Fachvortrag soll an diesem Abend jedoch nur den kleinen Rahmen bilden, wichtiger ist uns, das gemeinsame Gespräch zu suchen und den einen oder anderen aus dem Freundeskreis kennen zu lernen. Damit es im Neubau nicht so leer ist, würden wir uns freuen, wenn Ihr an diesem Abend zahlreich,  gerne auch mit Partner und Partnerin oder Freunden kommen würdet.

Dem Schreiben habe ich auch noch den bisherigen Kulturkalender für das Jahr 2017 beigefügt. Wir werden Ende des Monats kleine Broschüren am Wolfsbrunnen auslegen und den Mitgliedern zuschicken. Das aktuelle Programm ist auch auf der Internetseite veröffentlicht (siehe “Programm” und “Korb”).

Viele liebe Grüße

Andreas