Archiv für Oktober 2017

Bericht vom Oktober-Stammtisch

Wie geplant, fand am 18.10.2017 wieder der Stammtisch am langen Tisch hinter der Theke statt, wenn er auch etwas verspätet begann, weil ab 18.30 Uhr der Vorstand, und ab 19.00 Uhr dann auch die Stammtischteilnehmer zunächst über das Kulturprogramm des nächsten Jahres 2018 berieten.

19.30 Uhr war es dann so weit: Herr Becker griff tief in seine Wissenskiste und berichtete von dem, was er bei seinen Studien über die Quellen im Schlierbachtal herausgefunden hatte. Er begann weit zurück in der geologischen Geschichte, um die Ursachen für den Quellhorizont, der sich am Königsstuhl etwas unter und etwas über 200m über NN entlangzieht, zu erklären. Elf Quellen sind es im Wolfsbrunnental, auf die er im Einzelnen einging, tatkräftig von Herrn Vogelsang unterstützt, der sich vor Ort bestens auskennt.

Es entspann sich ein interessantes Gespräch über die Wasserversorgung aus diesen Quellen in den letzten 150 Jahren bis zur aktuellen Lage.
Alle waren zufrieden - und beeindruckt, wieviel Wissen und Erfahrung im Freundeskreis Wolfsbrunnen aktiviert werden kann.

Am 15.11. 2017, 19 Uhr, will Herr Vogelsang anhand von Stichen und Zeichnungen mit den Stammtischbesuchern über die Veränderungen im und um den Wolfsbrunnen herum sprechen. Als Thema wurde beschlossen: Geschichte des Wolfbrunnens auf Zeichnungen und Stichen.

========================================================

Heidelberger Engagement Messe am 14.10.2017

Liebe Mitglieder und Freunde des Wolfsbrunnens,

der Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. nimmt am Samstag, dem 14.10.2017, von 11.00 bis 16.00 Uhr an der ersten “Heidelberger Engagement Messe“ teil. Die Messe wurde ins Leben gerufen, um Vereine, Bürgerinitiativen und Einrichtungen eine Plattform zu geben, um sich den Bürgern vorzustellen und um andere zu motivieren, sich ehrenamtlich einzubringen.

2017-10-01-plakat-engagementmesse-495.jpg

Wir als Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. nehmen auch an dieser Messe mit einem eigenen Stand teil, die Teilnahme ist kostenlos, und ein Großteil des Equipments bekommen wir gestellt. Wir müssen uns nur selbst als Verein vorstellen -  gerade für unseren Bereich “Wolfsbrunnen-Treff/-Werkstatt” sowie “Kulturraum” eine tolle Gelegenheit, andere Bürger zum Mitzumachen zu motivieren.

Wir würden uns freuen, wenn einige Mitglieder uns an diesem Tag unterstützen würden, ich denke die Zeit von 5 Stunden ist nicht allzu lang, und wenn viele mitmachen, sind es gerade mal 1-2 Stunden für jeden. Um den Auf- und Abbau kümmert sich der Vorstand. Wenn Ihr mitmacht, schickt bitte eine kurze Email an uns und teilt uns dabei Eure Uhrzeit mit. Wir verschicken dann kurz vorher den Einsatzplan.

Viele liebe Grüße Euer Vorstand!

========================================================