UNESCO Wettbewerb Ideen-Initiative-Zukunft

dm1-495.jpeg

Für gute Ideen, soziale und kulturelle Projekte stellte der Heidelberger dm-Markt seine Filalen zur Verfügung und bot damit 17 Heidelberger Gruppen und Initiativen, die sich für das Gemeinwohl engagieren, ein ganztägiges Podium zur Selbstdarstellung. Die Kunden waren zur Abstimmung aufgerufen, welches dieser Heidelberger Projekte finanziell gefördert werden sollte.

Auch der Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. stellte sich mit der Dokumentation seiner Aktivitäten und bisherigen Leistungen vor.
Rüdiger Becker, Heidi Friedl, Hans-Martin Gäng und Gerhard Hornung betreuten ganztägig einen Stand in der Filiale in der Kleinen Plöck und freuten sich über Lob und Anerkennung vieler Besucher.

Ob die positiven Stimmkärtchen für den engagierten Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V. für eine finanzielle Förderung durch die Jury ausreichen werden, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

________________________________________
____________________