Acht neue Wohnungen am Wolfsbrunnen

vv-nistkasten-495.jpg
Volker Voigtländer
……………………………………………………………………………………………………………………………………

NEIN, NATÜRLICH NICHT FÜR MENSCHEN, SONDERN FÜR SINGVÖGEL!

Das Tal des Wolfsbrunnens ist durch den Teich, die Wasserläufe, den Waldrand und die unterschiedlichen Hang- und Wiesentypen für Vögel vieler Arten attraktiv. In den sonnigen und schattigen Abschnitten finden sie ein differenziertes Nahrungsangebot an Sämereien und Insekten.

Da wir uns nun seit zwei Jahren viele Stunden am Wolfsbrunnen aufhalten, freuen wir uns dort auch an der Vogelwelt. Es wird uns aber vor Augen geführt, dass Bedarf an geschütztem Wohnraum besteht. Denn jede Nistgelegenheit wird dort dankbar angenommen! So nisten zur Zeit direkt am Gasthaus der Zaunkönig und mehrere Meisenpaare - wohl die einzigen, die sich über die Ruhe an der verwaisten Gaststätte freuen. Selbst in den Mauerritzen der Terrasse und des Eiskellers brüten Singvögel.

hmg-anbringen-495.jpg
Hans-Martin Gäng
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Mitte Mai, noch rechtzeitig zur Brutsaison, installierten deshalb Prof. Volker Voigtländer und Naturschutzwart Hans-Martin Gäng acht Nistkästen rechts und links des Rundweges, an der Gerätehütte des verwaisten Gasthauses und im Quellengarten.

Die unterschiedlichen Typen der Nistkästen entsprechen dem Vorkommen der Vogelarten. Nun beobachten wir, ob diese Nistkästen von der Vogelwelt am Wolfsbrunnen genutzt werden. Im Herbst wollen wir an einem Nachmittag, voraussichtlich in der Marienhütte, weitere Nistkästen anfertigen und im Gelände anbringen.