Keine Rutschgefahr mehr für den Wolfsbrunnen!

h-25-495.jpeg

Als vor Jahresfrist bei Starkregen nicht nur die Waldwege am Wolfsbrunnen tief ausgespült wurden, sondern auch der Hang hinter dem Gasthaus stellenweise abrutschte, musste umgehend ein Teil der Straße oberhalb der historischen Gaststätte gesperrt werden.

Es stand außer Frage, dass dieses Straßenstück neu gegründet und damit auch der Hang, dessen Abrutschen das Gasthaus bedroht, umgehend stabilisiert werden musste. Diese dringende Sicherung erforderte Prüfung, Planung, Ausschreibung und Finanzierung, was einige Monate in Anspruch nahm.

dubel-495.jpeg
“Riesen-Dübel”
nagel-495.jpeg
“Riesen-Nägel”

In der letzten Septemberwoche wurde nun zügig mit den Arbeiten begonnen: Meterlange Stahlnägel wurden in tiefe waagrechte Bohrungen im brüchigen Hang verankert, auf der Außenseite mit Stahlnetzen verbunden, die wiederum mit Beton zu einer stabilen Mauer ausgegossen wurden.

Nun ist der Hang vor weiterem Abrutschen gesichert, das Gasthaus kann an seinem Standort renoviert und ausgebaut werden.

Die Autofahrer hoffen, dass die darüber liegende Straße bald wieder auf ihre Breite geöffnet werden kann und wir sind sicher, dass das Betonband der Hangsicherung schnell im Grün des Waldes verschwinden wird.

Nun kann die Renovierung  des Gasthauses beginnen!

h-11-495.jpeg
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!