Nicht auszudenken

wäre es gewesen, wenn die drei Bäume, die oberhalb und außerhalb des Quellengartens die uralten Umfassungsmauern zum Einsturz gebracht hätten!

dsc03652-495.jpg

Die Bäume waren in den vergangenen Jahrzehnten immer größer geworden und hatten sich - der Sonne entgegen - mit immer größer werdendem Gewicht über das historische Mauerwerk gebeugt. Ihre Wurzeln hatten die Mauer an einigen Stellen bereits aufgesprengt.

Seit sechs Jahren bemüht sich der Freundeskreis Wolfsbrunnen pflegerisch aktiv um den Erhalt dieses archäologisch geschützten Denkmals – sollte ausgerechnet jetzt diese Mauer zusammenfallen? Ein unerträglicher Gedanke!

Nun wurden die drei Bäume im Auftrag der Stadt gefällt und die alte Mauer wird stehen bleiben!

dsc03652-detail-495.jpg

Ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen und die Spender, die auf diese Weise die Umfassung des Quellengartens gesichert haben!

Die Kosten wurden gemeinsam getragen: Ein Drittel von den Mitgliedern des Freundeskreises, ein Drittel vom Eigentümer des Grundstücks (Stadt Heidelberg) und ein Drittel von Spendern aus unserem Stadtteil.

^^^
| | |