Führung zum Wolfsbrunnen

Eine der beliebten stadtgeschichtlichen Spaziergänge, die von dem Schriftsteller Michael Buselmeier und dem Leiter des Kulturamts Hans-Martin Mumm geleitet werden, führte am Sonntag, 16. Oktober, vom Schloss über den Schloss-Wolfsbrunnen-Weg zum Wolfsbrunnen.

fuhrung-495.jpg
Michael Buselmeier (mit Buch), Hans-Martin Mumm (mit Manuskript)

An dieser Straßenverbindung, von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ schon in den 1920er Jahren als eine der schönsten Straßen Deutschlands gerühmt, lebten viele berühmte Heidelberger und so dauerte der Spaziergang mit drei Dutzend Gästen auch mehrere Stunden.

Vor uns hatten schon viele berühmte Besucher Heidelbergs diesen Weg genommen, z.B. schreibt Richard Wagner am 12. Juli 1877 in sein Tagebuch: „(…) Abends wunderschöne Fahrt (vom Schlosshotel) nach dem Wolfsbrunnen; prächtiger Sonnenuntergang. Abends auf der Terrasse völliges Idyll. (…) In keiner Gegend ist uns so heimisch gewesen.“

Am Zielort stellte Hans-Martin Gäng den Freundeskreis Wolfsbrunnen vor und gab einen Überblick über die Neugestaltung und Zukunft des Gasthauses.

:: :: :: :: :: :: ::
:: :: ::