Der Wolfsbrunnen ist jetzt winterfest

dsc_0126-495.jpg

Bei goldenem Oktoberwetter (der frühe Morgen war noch nicht so golden…) hat der Freundeskreis Wolfsbrunnen am vergangenen Samstag die 14te WolfsbrunnenWerkstatt durchgeführt – wie immer in Kooperation mit dem Team vom Landschaftsamt der Stadt Heidelberg. Auch Mario vom Schlierbacher Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe kam wieder mit seinen Zöglingen, um uns bei den umfangreichen Arbeiten im Gelände zu unterstützen.

dsc_0121-495.jpg

dsc_0132-495.jpg

dsc_0115-495.jpg

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die regelmäßige und zuverlässige Mitarbeit von Stadt und Institut. Aber auch allen anderen Helferinnen und Helfern – manche waren zum ersten oder zweiten Mal dabei – unseren großen Dank!

dsc_0114-495.jpg

dsc_0129-495.jpg

dsc_0111-495.jpg

Was stand bei der WolfsbrunnenWerkstatt Nr. 14 auf dem Programm?

Standardmäßig wurde der Knöterich reduziert, möglichst mit der Wurzel ausgerissen; denn das brachte bisher viel Erfolg. Das Augenmerk bei der Werkstatt Nr. 14 lag aber vor allem auf dem Freischnitt der Hänge und Wegkonturen einerseits – der Reinigung, Pflege und Wintervorbereitung des Biotops andererseits. Dabei entstand jede Menge Grünschnitt. Zusammentragen, aufladen, abtransportieren… danach die Wege säubern - für alle, Profis und Laien, gab es also wieder viel zu tun!

dsc_0117-495.jpg

dsc_0145-495.jpg

Nach dem Fototermin endlich das verdiente Mittagsmahl an der traditionellen langen Wolfsbrunnen-Tafel: herbstlich ausgerichtet mit Kürbissuppe à la Kathrin - danke! - und frisch geräucherten Forellen von Bernd Moser’s Forellenzucht im Tal. Dank auch an Frau Koenemann, der „Kuchenfee“, die uns die 14te WolfsbrunnenWerkstatt wieder versüßt hat – und nicht zu vergessen: danke den „guten Geistern“ im Hintergrund, die zum Gelingen beigetragen haben!

dsc_0152-495.jpg

:: :: :: :: :: :: ::
:: :: :: ::
::