WOLFSBRUNNEN-WERKSTATT Nr.16

—————————————————————————————————————————
ww6-4requisiten-495-kopie.jpg
—————————————————————————————————————————

Liebe Wolfsbrunnen-Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

WOLFSBRUNNEN-WERKSTATT Nr.16
Samstag, 08. November 2014, ab 9.00 Uhr

Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.

Wie in all den vorangegangenen Wolfsbrunnen-Werkstätten werden wir gemeinsam mit dem Landschaftsamt der Stadt Heidelberg die begonnene Pflege an Baum, Strauch und Kraut fortsetzen. Ziel ist, im Tal die naturgegebene Geländemodellierung und die stimmungsvollen Blickbeziehungen zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

Konkreter sehen die Arbeiten am Bachlauf und den Laichbiotopen aus: hier hoffen wir, dass die Stadt resp. der Abwasserzweckverband Vorarbeit geleistet hat.

Und: der ‚Quellengarten’, ein denkmalgeschützter Bereich aus dem 19.Jh., soll durch behutsamen Rückschnitt von Kraut- und Strauchschnitt in seinen ursprünglichen Strukturen wieder erkennbar werden. Priorität hat der kleine gefasste Bauchlauf von der Kandel in die Brunnenstube.

Ein Höhepunkt an diesem Tag wird die Übergabe einer Spende des Landesverbandes Baden Pfalz der Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur DGGL an den Freundeskreis Wolfsbrunnen sein – eine Anerkennung unserer bald 10jährigen Arbeit …. eine Aufmunterung und Verpflichtung, in unserem besonderes Engagement nicht nachzulassen.

Die Tradition fordert, daß wir uns um 12.30 Uhr zum Wolfsbrunnen-Eintopf à la Jetta treffen. Danach geht’s weiter - so lange und so intensiv, wie man mag. Zwischendrin kann sich jeder an mitgebrachtem Kuchen und Kaffee stärken. Gäste zum Aufmuntern und zum Mitspeisen sind herzlich willkommen.
Frohes Schaffen garantieren wir.

Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.
Der Verein mit dem besonderen Engagement
—————————————————————————————————————————
ww6-4requisiten-495-kopie.jpg
—————————————————————————————————————————