Ein Bergmolch unterwegs zum Laichgewässer

Am letzten Samstag, am 11.3.2017, wurde beim Arbeitseinsatz des Freundeskreises Wolfsbrunnen e.V. (”Wolfsbrunnen Treff”) dieser Bergmolch (Ichthysaura alpestris) entdeckt; er war gerade unterwegs in Richtung Wolfsbrunnenteich. Ein eindeutiger Hinweis, dass der Frühling begonnen hat. Denn dort treffen sich jetzt die Molche, um sich zu paaren und ihre Eier abzulegen. Bergmolche sind leicht am orangefarbenen Bauch zu erkennen. Die Art ist am Wolfsbrunnen nicht selten, die Tiere führen jedoch ein heimliches Leben und sind auch überwiegend nachts unterwegs. Die Verwandtschaft ist übrigens auch schon da: Salamander und Erdkröten wurden gesichtet, und im Teich und in den Tümpeln am Wolfsbrunnen wurden 37 Laichballen der Grasfrösche gezählt. Die Bergmolche legen ihre Eier hingegen einzeln an Wasserpflanzen ab.

                       2017-03-wolfsbrunnen-salam-ander-a_bildgrose-andern.JPG