Der Wolfsbrunnen

Er war schon ganz schön in die Jahre gekommen, auch der Grünspan hat an ihm genagt, doch jetzt wurde er wieder restauriert und trägt rechtzeitig zum 1. Mai sein neues Frühlingskleid.

2017-04-27-wolfsbrunnen-495.jpg

Und jeder, der am Brunnen innehält, versteht, warum Martin Opitz dieses wunderschöne Gedicht nach barocker Manier ihm gewidmet hat:

Vom Wolffesbrunnen bey Heydelberg

Du edler Brunnen du, mit Ruh und Lust umgeben
Mit Bergen hier und da alß einer Burg umbringt
Printz aller schönen Quell, auß welchen Wasser dringt
Anmutiger dann Milch, und köstlicher dann Reben

Da unsres Landes Kron’ und Haupt in seinem Leben
Der werthen Nymph’ offt selbst die lange Zeit verbringt
Da dass Geflügel ihr zu Ehren lieblich singt
Da nur Ergetzligkeit und keusche Wollust schweben

Vergeblich bist du nicht in dieses grüne Thal
Beschlossen von Gebirg’ und Klippen überall
Die künstliche Natur hat darumb dich umbfangen

Mit Felsen und Gepüsch’, auff dass mann wissen soll
Dass alle Fröligkeit sey Müh’ und Arbeit voll
Und dass auch nichts so schön, es sey schwer zu erlangen

=======================================