„Alles Neue macht der Mai“ am 9.5.2017

Von der Maibowle zum Maibock

…. Wir wollten etwas Neues ausprobieren im Mai… waren die einleitenden Worte von Andreas Hauschild…und um 22.00 Uhr hatte man den Eindruck, dass dies dem Freundeskreis gelungen war. Der Monat Mai ist allein in seiner Vielzahl von Sitten, Mythen und Veranstaltungen eigentlich einer unserer abwechslungsreichsten Monate, und daraus entwickelte sich das Thema für diesen Abend.

Heidi Schweinfurth eröffnete den Abend mit Wilhelm Busch, der auch den Rahmen bildete für ihren Vortrag über die Besonderheiten des Mais. Eine gute Stunde lang trug sie in Versform vor, was sie so über den Mai gefunden hatte, und was ihr dazu eingefallen war. Von der Maibowle, dem zweifachen Maibock, auch dem Nullbock, den Maiglöckchen, bis zum ersten Mai, und wie es dazu kam. Der politische Bezug durfte natürlich auch nicht fehlen, bis hin zur Einordnung von Theresa May.

hs-495.jpg

Muttertag und Eisheilige wurden nicht vergessen, und auch nicht die Tradition des Maibaums. Die Maikäfer, um nicht zu sagen die Sumsemanns, krabbelten zum Schluss über eine der vielen Illustrationen, die H.S. gefunden hatte. Immer wieder wurden dazwischen Gedichte zum Mai von Goethe und Busch bis Brecht und Gernhardt vorgelesen, und einige Mal waren die Zuhörer aufgefordert, unter Begleitung des bereitstehenden Keyboards aus der Band Peter Tonik, Mailieder und Frühlingslieder zu singen. Und das taten sie mit großer Begeisterung. Unter großem Applaus dankten die Besucher Frau Schweinfurth für den gelungen Vortrag.

Nach einer kurzen Pause übernahm die Band Peter Tonik das Zepter und begeisterte das Publikum mit einem breiten Repertoire an Liedern. Und wer geglaubt hätte, die alte Gaststube sei zu klein für eine fünf Mann/Frau Band, der hatte sich getäuscht. Die Mitglieder der Band sind Schlierbacher und Ziegelhäuser Bürger, und obwohl das einer ihrer ersten größeren Auftritte außerhalb ihrer vier Wände war, spielten sie wie alte Hasen. Wir als Freundeskreis freuen uns über diesen Abend mit vielen unterschiedlichen Besuchern, viel Musik und Kultur und Wissen zum Monat Mai.

peter-tonik-495.jpg

Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung