Amsel, Drossel, Fink und Star…

„Welche Vogelart haben Sie am Wolfsbrunnen schon einmal gehört oder gesehen? “ Mit einer kleinen Umfrage beim interessierten Publikum begann Prof. Volker Voigtländer einen Spaziergang durch die Vogelwelt am Wolfsbrunnen.

vogelwanderung-495.jpg

Strömender Regen und nur 10° C Temperatur hatten die mehr als zwei Dutzend Besucher und Besucherinnen - im Alter von 5 bis 90 plus - nicht abgehalten zu kommen. Wegen der Wetterverhältnisse wurde es dann „nur“ ein virtueller Spaziergang rund um den Wolfsbrunnen, denn man blieb im Eiskeller, der an diesem Samstag vormittag seinen Namen im übertragenen Sinne zu recht trug. Man rückte zusammen, Teelichter vermittelten die Illusion von Wärme und Gemütlichkeit und bald schon empfand man den Hauch eines sonnigen Frühlingsmorgens – dank der Vogelstimmen aus dem Kassettenrecorder. Allerdings nur, wenn man mit geschlossenen Augen lauschte und sich an den Nachbarn kuschelte…

dsc_0028-247.jpg

Schnell wurde deutlich, dass der Freundeskreis Wolfsbrunnen mit Volker Voigtländer einen erfahrenen Vogelexperten mit großem Wissen und noch größerer Liebe zur Vogelwelt in seinen Reihen hat. Sein vogelkundlicher „Rundgang“ um den Wolfsbrunnen war anschaulich, erzählerisch und vermittelte auf diese Art eine Fülle an Informationen zu Artenkenntnis, Vogelgesang, Nestbau und Zugverhalten, zu Rückgang der Artenvielfalt und Vogelschutz, zu Verhaltensänderungen bei einheimischen Vögeln durch Klimaveränderung und zu „Neuzugängen“ wie z.B. den Halsbandsittichen.

buchfinknachtigall.jpg

links: Buchfinken, rechts: Nachtigall
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Wussten Sie zum Beispiel,

:: dass der Buchfink seinen Ruf ändert, wenn er brütet?

:: dass der Kuckuck seit einiger Zeit „zu spät“ aus Afrika zurück kehrt und seine Wirtsvögel wegen der Klimaerwärmung etwa 10 Tage früher mit der Eiablage begonnen haben? Und deshalb das Kuckucksei nicht mehr so recht zu den bereits geschlüpften „Geschwistern“ passt?

:: dass es pedantische und schlampige Nestbauer gibt (aus datentechnischen Gründen werden keine Namen genannt!!!)?

:: dass Vögel im Dialekt singen (am Bodensee klingt ihr Gesang anders als in Berlin)?

:: dass Vögel und Komponisten vieles gemeinsam haben (Original und Plagiat)?

blaumeisesingdrossel.jpg
links: Blaumeise, rechts: Singdrossel
……………………………………………………………………………………………………………………………………

Dass auch diese Veranstaltung - wie immer! - mit thematisch passenden Gedichtvorträgen (von Shakespeare bis Wolf Biermann) kulturell begleitet wurde, ist inzwischen selbstverständlich! So wurden z.B. Romeo und Julia wieder lebendig: War’s die Nachtigall oder die Lerche, die den Tag ankündigt?

Vogelquiz, Literaturverweise, Bauernregeln - die Vogelwelt ist ein spannender und unterhaltsamer Kosmos. Wir möchten mehr darüber wissen!

„Und wie vielen Vogelarten kann man denn nun am Wolfsbrunnen begegnen?“ werden Sie sich fragen. Ich habe bei der Umfrage die Zurufe aus dem Publikum gezählt: Mindestens 23 Arten können am Wolfsbrunnen beobachtet werden!

dsc_0027-247.jpg