Schönheitsgalerie der Hüte

dsc00425-495.jpg

Es lud – wie häufig – der „Verein“
zum heiteren Beisammensein.
„Damenkränzchen“ war’s betitelt!
Sagt das nicht mehr als viele Worte?
Dazu: “mit Hut und Spiel und Torte“!

Das Wetter, dem wir gar nicht trauten,
wurde schön, als wir die „Tafeln“ aufbauten.

Und dann kamen
die Damen
und gaben
den würdigen Rahmen.
Täschchen und Hüte
- und was für welche! -
du meine Güte!

Auch Herren mit Hut waren da,
um Torte und Kuchen
und Kaffee zu versuchen,
Reden und Lachen,
Kunststückchen machen
mit Karten und Schnur.
Und für Interessierte gab’s Literatur:
Gartenkunst und –historie
über speziell diesen Ort und ganz allgemein,
und man lauschte den Worten uns’rer „Kathrein“.

dsc00429-495.jpg

Und dann ist’s ganz schnell geschehen,
man konnte zunächst gar nicht alles verstehen
und erfassen, was da plötzlich zu sehen:
im Bademantel und mit Tüchern zur Hand
und um den Hals ein „Theraband“
kommt „dreamboy“ in die Runde gerannt,
reißt den Mantel vom Leib
und zeigt seinen Bauch -
kein „Waschbrett“, aber schön ist er auch!
Ein Gag, der alle zum Lachen brachte,
weil er den Gegensatz zu dem „feinen Getue“ machte.

Mancher hätte sicher noch lange gesessen
und das Heim-gehen-müssen vergessen.
Aber es ist nun mal ein alter Brauch:
aufräumen am Ende muss man auch!
Das ging diese Mal ganz schnell von der Hand,
denn alle halfen mit Witz und Verstand.

dsc00438-495.jpg

:: :: :: :: ::
:: :: :: :: ::
:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::