Rund um den Suppentopf

Der Winter hat die Natur noch fest im Griff, Eis und Schnee bedecken den Boden. Und doch sind schon die ersten Wolfsbrunnen-Gärtner und Gärtnerinnen unterwegs, darunter die Jugendlichen des heilpädagogischen Instituts. Unter fachmännischer Anleitung inspizieren sie das Gelände, säubern und räumen, rupfen hier und schneiden da… Mit Sehnsucht wird der Frühling erwartet, das wohltuende Grün, das Knospen und Blühen…

wb-treff1-495.jpg

Die Mittagssuppe lädt alle zum Tafeln ein: die fleißige Crew im Gelände wie auch alle anderen Wolfsbrunnenfreunde und Gäste, die unverdrossen am Konzept „Wiederbelebung“ arbeiten.

wb-treff2-495.jpg

wb-treff3-495.jpg

Treffpunkt und Austausch sind enorm wichtig an diesem sonst verwaisten Ort. Das hat schon der WolfsbrunnenTreff im Februar gezeigt. Wegen Eis und Kälte gab es zwar noch keinen offiziellen Arbeitseinsatz, aber schon mal ein Treffen rund um den großen Suppentopf - und der war danach leer…

Also weiter so! Der nächste Arbeitseinsatz bzw. WolfsbrunnenTreff mit Suppentopf ist am 10. April ab 10 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen!