Die Wolfsbrunnen-Anlage soll wieder ein Ort werden, an dem romantische Sehnsüchte gelebt werden können, an dem man der legendären Fee Jetta und ihren Weissagungen begegnet und an dem man Natur und Landschaft auf alle Sinne wirken lässt.

das-romantische-495.jpg

In der monatlichen JettaRunde lassen wir uns vom genius loci inspirieren, entwickeln und besprechen Projekte, die unserem Leitspruch aus der Denkmalpflege “erhalten durch nutzen” gerecht werden:

  • der WolfsbrunnenAbend ist fester Bestandteil unseres Konzeptes und steht jeden Monat auf dem Programm
  • am bundesweiten Tag des offenen Denkmals beteiligen wir uns jedes Jahr an den Veranstaltungen
  • wir feiern Feste - unser SommerAbendTraum hat schon Tradition
  • wir legen Wert auf die Kooperation mit Bildungseinrichtungen und pflegen den Kontakt zu anderen Vereinen

Die laufende Berichterstattung über unsere Aktivitäten erfolgt „Im Tal“, ältere Beiträge sind im Archiv nachzulesen.

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

:: :: :: WolfsbrunnenAbend :: :: ::

Der WolfsbrunnenAbend ist Vorträgen vorbehalten, deren Themen das Wissen um die Geschichte und die Geheimnisse des Ortes und seiner Umgebung auf angenehme Weise vertiefen und erweitern.

Beispiel:
WolfsbrunnenAbend 28.05.2010
(aus der Einladung)

Am Brunnen vor dem Tore …
Tanzlinden
Ein Vortrag von Gerhard Kaiser

1750-ansicht-495.jpg
:: Der Wolfsbrunnen 1750

„….. Ihre Zweige waren so dicht ineinander verwachsen, dass man sich ihrer, wie des Fußbodens, zum Gehen bediente, dass man Tische und Stühle darauf setzen und in der grünen Dämmerung in fröhlicher Weise verkehren konnte. Die fremden Damen – so erzählten die Nachbarn – saßen oben in den Bäumen mit Büchern und Strickstrümpfen, oder ließen gar ein Klavier darauf stellen, die Herren lauschten mit Flöten in den dickbelaubten Ästen; unter der kühlen Nacht wurde Kaf-fee und Thee gekocht; der Quell murmelte heimlich und unsichtbar hinter der grünen duftenden Wand….“

So beschreibt der Dichter August von Kotzebue 1803 die herrlichen Linden um den Wolfsbrunnen. Wir wollen versuchen, es ihm nachzuempfinden.

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

:: :: :: Tag des offenen Denkmals :: :: ::

Seit der Vereinsgründung 2006 nimmt der Freundeskreis Wolfsbrunnen mit eigenem Programm an der bundesweiten Aktion Tag des offenen Denkmals teil, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz jährlich im September veranstaltet wird. Das Motto wird vorgegeben.

Beispiel:
Tag des offenen Denkmals 09.09.2007
“Orte der Einkehr und des Gebets – Historische Sakralbauten”
(aus dem Programm)

denkmaltag-2007-012-nb-495.jpg

denkmaltag-2007-008-495.jpg
:: Ökumenische Vesper im „Grünen Dom“ (Quellengarten)

23-nepomuk-495.jpg
:: Vortrag: Die Nepomuk-Statue am Wolfsbrunnen (Jürgen Tröger)

denkmaltag-2007-018-nb-495.jpg

denkmaltag-2007-019-nb-495.jpg
:: Zu Ehren des Heiligen Nepomuk schwammen Kerzenschiffchen über den Wolfsbrunnen-Teich, so wie es in Prag auf der Moldau Tradition ist.

Teilnahme am Denkmaltag:

Tag des offenen Denkmals 10.09.2006
“Rasen, Rosen und Rabatten - Historische Gärten und Parks”

Tag des offenen Denkmals 09.09.2007
“Orte der Einkehr und des Gebets - Historische Sakralbauten”

Tag des offenen Denkmals 14.09.2008
“Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung”

Tag des offenen Denkmals 13.09.2009
“Historische Orte des Genusses”

Tag des offenen Denkmals 12.09.2010
“Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr”

Tag des offenen Denkmals 11.09.2011
“Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert”

Tag des Offenen Denkmals 09.09.2012
“Holz”

Tag des Offenen Denkmals 08.09.2013
“Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?”

Tag des Offenen Denkmals 14.09.2014
“Farbe”

Tag des Offenen Denkmals 13.09.2015
“Handwerk, Technik, Industrie”

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

:: :: :: SommerAbendTraum :: :: ::

Am Wolfsbrunnen werden SommerAbendTäume Wirklichkeit - Feste für die Sinne, die mit kulinarischen und kulturellen Köstlichkeiten die Tradition des Ortes würdigen!

Beispiel:
“Traumsequenzen” aus unserem ersten SommerAbendTraum 2007
(aus dem Programm)

cimg4963-495.JPG

cimg4972-nb-495.jpg
:: Tänze der Renaissance (Gruppe für Historische Tänze/Akademie für Ältere)

cimg5002-nb-495.jpg
:: Lieder von C. M. Bellmann (Wolfgang Mettenberger/Theaterpädagogisches Institut)

cimg5040-nb-495.jpg
:: Auszüge aus Shakespeare’s Sommernachtstraum (v.l.: Annette Kämmerer, Heidrun Schweinfurth-Marby, Dietz Rating, Hans-Martin Gäng

cimg5050-495.JPG
:: Rezitation (Heidi Friedl)

Jahr für Jahr hatten wir einen neuen SommerAbendTraum! “Aus der Traum” 2011 wegen der Bauabeiten am Wolfsbrunnen, um so schöner werden die Träume danach!

:: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

:: :: :: Kooperation mit Bildungseinrichtungen :: :: ::

Beispiel:
IHE

Jugendliche vom Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe Heidelberg-Schlierbach (IHE) kommen regelmäßig zu den Pflegearbeiten im Gelände, die beim monatlichen WolfsbrunnenTreff durchgeführt werden, und unterstützen uns tatkräftig bei der WolfsbrunnenWerkstatt im Frühjahr und Herbst. Manchmal arbeiten auch Schülergruppen oder Pfadfinder mit.

cimg4876-495.JPG

cimg4877-495.JPG

cimg4889-495.JPG

Beispiel:
Grundschule Schlierbach

Zum Abschluss der Projektwoche mit der Schlierbach Grundschule im Juni 2007 stand für Lehrer und Schüler Fee Jetta und der Wolfsbrunnen auf dem Plan.

cimg4692-495.JPG

cimg4699-495.JPG

cimg4703-495.JPG

Weitere Projekte mit der Schlierbach Grundschule wurden durchgeführt:

Nistkästen (November 2008)
Wasser (Juni 2009)

:: :: :: und weitere folgten :: :: ::