Jura fall partnervermittlung widerruf


Honorar für Online-Partnervermittlung, anders als für Heiratsvermittlung, einklagbar News Es ging um die Frage, ob bei einem Widerruf des Online-Partnervermittlungsvertrags vom Kunden eine anteilige Vergütung zu zahlen ist.

Veröffentlicht: Dabei wurde der Vertrag wie üblich auf die Dauer eines Jahres abgeschlossen.

Bei der klassischen Heiratsvermittlung entsteht kein einklagbarer Vergütungsanspruch. Partnervermittlung ist ein lukrativer, vielseitiger Markt und generiert entsprechend Rechtsprechung zu Vertragproblemen.

leute kennenlernen nach trennung

Vertragswiderruf einen Tag nach der Anmeldung bei Online-Partnervermittlung Bereits am Tag nach der Online-Anmeldung bei einer bekannten Partnervermittlung reute die Kundin der Vertragsschluss.

Da alles digital zustande kam, lag ein Fernabsatzvertrag mit Widerrufsrecht vor. Von dem machte die Frau Gebrauch.

August von Gastautor. Ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs BGH v. Dabei hatte das Gericht zu beantworten, ob es für den Kunden eine unangemessene Benachteiligung darstellt, wenn ihm für die Kündigungserklärung in den AGB die Schriftform aufgezwungen wird, während dies für das Dating-Portal nicht erforderlich ist und der Vertrag auch im Übrigen digital abgewickelt wird.

Sofortiger Zugang zur Plattform und Partnervorschläge Zusammen mit der Anmeldung für eine monatige Premiummitgliedschaft, die ,68 EUR kostet, hatte die Neukundin den Online-Partnervermittler dazu aufgefordert, sofort mit der Ausführung der Leistungen zu beginnen. So erhielt sie denn auch umgehend ein automatisch erstelltes Persönlichkeitsgutachten, Partnervorschläge und vollumfänglichen Zugang zur Webseite.

singlebörsen niedersachsen

Die Kundin für einen Tag wollte diesen Betrag nicht zahlen. Sie berief sich darauf, dass bei einer Heiratsvermittlung keine Vergütungsverpflichtung begründet wird.

ulla singler winterthur

Der Streit ging jura fall partnervermittlung widerruf die Instanzen bis er nun vom BGH entschieden wurde. Gleiches gilt für Eheanbahnungs- und Partnerschaftsanbahnungsverträge. Online-Partnervermittlung unpersönlicher als Heiratsvermittlung Wegen der automatisierten Prozesse und der Eigenentscheidungen des Kunden bei einer Online-Partnervermittlung sieht der BGH die Intimsphäre in Vergütungsprozessen nicht betroffen.

fragen an jungs kennenlernen wuppertal

Die Hauptleistung besteht vor allem darin Zugang zur Plattform zu gewähren; danach hängt alles v. Ebenso wenig übernimmt der Plattform-Betreiber eine Richtigkeits- oder Qualitätsgewähr.

ludwigshafen single

Die Ergebnisse beruhen auf den eigenen Datenangaben der Kunden und werden voll automatisiert auf Basis von Logarithmen erstellt.

Damit hat die Online-Partnervermittlung dem Grunde nach Recht bekommen, aber nicht die verlangten ,26 EUR. Wertersatz wird zeitanteilig berechnet Wertersatz ist nämlich nur zeitanteilig zu zahlen.

LSKTenor I. Die Berufung des Klägers gegen das Endurteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom Der Kläger trägt die Kosten des Berufungsverfahrens. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Beschluss Der Streitwert für das Berufungsverfahren wird auf 5.

Das hatte der BGH in einem ähnlichen Fall schon Anfang Mai unter Berufung auf die EuGH-Rechtsprechung entschieden BGH, Urteil v. Der eine Tag Mitgliedschaft schlug nur mit 1,46 EUR zu Buche.

Dating im Netz hat seinen Preis

Zur Zahlung dieses Peanut-Betrages wurde die Klägerin in letzter Instanz verurteilt. BGH, Urteil v. Weitere News zum Thema:.

Endlich! Update-Pflicht für Handys und Co. – Neues Gesetz kommt - Anwalt Christian Solmecke