Kurden kennenlernen


Aber auch hier gibt es wieder viele Ausnahmen. Obwohl Kurdistan eine Kolonie ist, die von vier Staaten kurden kennenlernen wird, haben sich in seinem Inneren die eigenen kurdischen Gesellschaftsstrukturen erhalten. Die kurdische Gesellschaft ist in Stammesverbänden organisiert.

rückzugsphase mann kennenlernen ein mann sucht eine frau potsdam

Jeder Stamm hat seinen eigenen Namen, der entweder auf eine weise Person oder auf einen Helden des Stammes zurückzuführen ist. Neben dem gemeinsamen Stammesnamen hat jede Familie ihren eigenen Namen. Dieser Familienname ist entweder Name des Vaters oder der Mutter, je nachdem wer in der Familie als überlegener gilt.

Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V.

Hat jemand eine wichtige soziale oder berufliche Position erreicht, so wird oft auch der Name der Stellung bzw. Offiziell führen die KurdInnen in ihren Papieren zumeist türkische, arabische oder persische Familiennamen. Nur in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion können sie ihre kurdischen Familiennamen auch offiziell benutzen.

Untereinander werden sie jedoch immer benutzt. In den Dörfern kennen sich die Dorfbewohner zumeist nur mit den kurdischen Familiennamen, die offiziellen sind häufig unbekannt. Die einzelnen Stämme stehen durch Hochzeiten oder kirveti Patenschaften miteinander in Verbindung.

Datteltäter

Sie unterstützen manchmal gemeinsam einen Bewerber bei der Kandidatur um ein Amt und helfen sich bei Todesfällen, Hochzeiten und ähnlichen Feierlichkeiten. Oder einige Stämme verbünden sich, um zwei verfeindete Stämme zu versöhnen. Da die Stämme kein Vertrauen in die Institutionen der Besatzungsmächte haben, regeln sie solche Angelegenheiten untereinander.

Verliert z. Es wird ein Ausschuss einberufen, der sich aus den Führern der Stämme, den politischen Führern und anderen wichtigen Personen zusammensetzt. Dieser Ausschuss wird Verhandlungen mit den verfeindeten Stämmen führen und nach einer Lösung des Konfliktes suchen.

Βασικα καλησπερα σας full movie

Wenn der Streit beigelegt ist, wird dies mit einem Festmahl gefeiert, an dem die Mitglieder der zuvor verfeindeten Stämme, die Mitglieder der Stämme, die an der Versöhnung beteiligt waren, die Vermittler und die Mitglieder des Ausschusses teilnehmen. Auch stellt man durch die Heirat von Angehörigen verfeindeter Stämme künstliche Verwandtschaften her, ähnlich der Heiratspolitik der europäischen Königs- und Fürstenhäuser, um vorab blutige Auseinandersetzungen zu verhindern.

Die Besatzungsmächte Kurdistans hatten und haben ein Interesse kurden kennenlernen den Auseinandersetzungen der Stämme und schüren sie häufig, sodass die Fehden zwischen den Stämmen oft länger dauern und viel blutiger verlaufen, als dies ohne Einmischung der Fall wäre.

Zu einem einzigen Stamm können mehrere tausend Familien gehören, die jedoch nicht gemeinsam auf einem Terrain leben. Sie leben in Dorfgemeinschaften, wobei auch Familien aus zwei oder auch mehreren Stämmen gemeinsam in einem Dorf leben.

Manche Dörfer sind so kosmopolitisch, dass aus vielen verschiedenen Stämmen ein oder zwei Familien dort leben.

Kurden reagieren auf Stereotypen | Wahrheit oder Vorurteil

In diesen Dörfern geht es demokratischer zu als in anderen. Jedes Dorf hat einen eigenen Anger, auf den alle Dorfbewohner den gleichen Anspruch haben. Darüber hinaus gibt es in manchen Dörfern einen Zozanplatz. Innerhalb der Kleinfamilie ist der Kurden kennenlernen das Oberhaupt, nach dessen Tod die Mutter diese Rolle ein-nimmt.

Flirten mit kurdischen Frauen: Frauen aus Kurdistan

Innerhalb der kurdischen Gesellschaft gibt es eine strenge Arbeitsteilung. Die im Haus anfallen-den Arbeiten sind die Aufgabe der Frau.

Die Feldarbeit, Viehzucht und das Hüten der Tiere hingegen ist Aufgabe des Mannes. Auch während des Zozan, d. Die Frauen erledigen alle Arbeiten, die mit dem Zozan zusammenhängen, wie die Herstellung von Butter, Joghurt, Käse usw.

partnersuche heute diskrete sexseiten

Die Hierarchie innerhalb der Familie ist geschlechts- und altersabhängig. Kurden kennenlernen Jüngeren schulden den Älteren Respekt, und die Älteren erwarten Gehorsam von den Jüngeren. Besuch ist kurden kennenlernen der innerfamiliären Hierarchie ausgenommen. Es gibt strenge Regeln für die Gastgeber.

Während der Besuch isst und trinkt, müssen sie mit ihm zusammen essen. Sie dürfen auch nicht von der Tafel aufstehen, bis er sein Mahl beendet hat. Würde der Gastgeber aufstehen, so würde dies bedeuten, dass der Besuch unerwünscht ist. Selbst wenn die Gäste gesättigt sind, wird man sie immer wieder auffordern, weiter zu essen und zu trinken. Dies geht so weit, dass Personen, die diese Rituale nicht kennen, beispielsweise europäische Gäste, sich bedrängt und erdrückt fühlen können ob dieser überschwänglichen Gastfreundschaft.

Jeder Kanak Friseur immer!

Braut oder Bräutigam für Kinder im heiratsfähigen Alter werden von den Eltern ausgesucht. Mit wenigen Ausnahmen werden die Betroffenen nach ihrem Einverständnis gefragt. Mit einem vorgeschobenen Besuchsgrund wird der junge Mann mit einem Elternteil oder Verwandten die Familie des Mädchens besuchen.

Diese kennt den eigentlichen Grund des Besuches schon vorher, denn in Kurdistan ist es ansonsten nicht nötig, seinen Besuch anzumelden.

online partnersuche erste nachricht karl lauterbach single bunte

Nur aus diesem Anlass wird die Familie des Mädchens gefragt, ob man sie besuchen dürfe. Wenn die Familie des Mädchen die Kurden kennenlernen befürwortet, wird sie mit einem Besuch einverstanden sein, ansonsten wird sie zwei- dreimal ablehnen.

Kurdische Frauen kennenlernen

Stammen der Junge und das Mädchen aus dem gleichen Dorf, wird zuvor kein Besuch stattfinden, sondern es wird direkt um eine Einladung gebeten, bei der man um die Hand der Tochter anhalten will. Auch hierbei wird die Familie des Mädchens unter verschiedenen Einwänden ablehnen, wenn sie nicht mit der Heirat einverstanden ist.

  1. Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V. – EDJU
  2. Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.
  3. Kurdische Frauen kennenlernen: Mentalität und Eigenschaften

Aber durch die taktvollen Ausreden ist es möglich, das nachbarschaftliche Verhältnis der Familien nicht zu zerstören.